25. Entscheidungsgremium per Umlaufverfahren

Um die Anzahl direkter Kontakte zu reduzieren, finden aktuell keine Sitzungen des Vorstandes und des Entscheidungsgremiums der LAG Chiemgauer-Seenplatte vor Ort statt.

Die Umsetzung und Genehmigung von Projekten und Maßnahmen des Bürgerengagements geht natürlich trotzdem weiter. Die Prüfung und Beurteilung erfolgt hierzu im sogneannten Umlaufverfahren. Dazu werden den Mitgliedern des Entscheidungsgremiums umfangreiche Informationen zu den jeweiligen Projekten und Maßnahmen zugeschickt. Nachfolgend besteht die Möglichkeit die Projekte und Maßnahmen zu prüfen und für Nachfragen und Anmerkungen zu machen.Diese werden allen Mitgliedern des Entscheidungsgremiums bekannt gemacht. Danach erfolgt die Beurteilung im Umlaufverfahren ohne ein persönliches Zusammentreffen.

Für das 25. Entscheidungsgremium sind folgende Maßnahmen aus dem Projekt „Bürgerengagement in der LAG Chiemgauer-Seenplatte II“ zur Prüfung und Beurteilung im Umlaufverfahren vorgesehen:

  • Breitbrunn: Theaterprojekt der Mittagsbetreuung Breitbrunn-Gstadt- Frauenchiemsee
  • Frasdorf: Lamstoana Theater in Frasdorf
  • Gstadt: Boccialiga Breitbrunn-Gstadt
  • Schonstett: Moderner Schützensport der Schloßschützen Schonstett
  • Eggstätt: Eggstätter Hofgeschichten

Da keine Sitzung Vor-Ort stattfindet, können interessierte Bürgerinnen und Bürger Ihre Fragen direkt an das LAG-Managment der LAG Chiemgauer Seenplatte stellen: Christian Fechter, christian.fechter@chiemgauer-seenplatte.de, 0171-7854048.

 

Print Friendly, PDF & Email