Rimstinger Dirtbikepark in 30. Sitzung des Entscheidungsgremium positiv beurteilt

Die LEADER-Förderung für den Bau des Rimstinger Dirtbikeparks kann durch die Gemeinde beantragt werden. In seiner 30. Sitzung hat das Entscheidungsgremium der LAG Chiemgauer-Seenplatte das Projekt positiv beurteilt und somit die Voraussetzungen für eine Umsetzung mit Hilfe von LEADER-Mitteln geschaffen.

Bürgermeister Andreas Fenzl stellte das geplante Projekt gemeinsam mit Rio Wolf vor, der gemeinsam mit anderen Jugendlichen das Projekt angeschoben hat. Auf einer Fläche neben der Bahnlinie haben die Jugendlichen bereits in der Vergangenheit zum Dirtbiken verwendet. Nun werden dort in Zusammenarbeit und nach Plänen der jungen Biker verschiedene Srecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgraden gebaut. Insgesamt sollen sowohl Anfänger als auch erfahrene Radler ein Angebot an attraktiven und abwechsungsreichen Strecken finden.

Die Dirtbikeanlage in Rimsting erweitert das Angebot an Radparcours in der LAG Chiemgauer-Seenplatte, welches zuletzt bereits durch verschiedene Pumptrackstrecken gewachsen ist.

Print Friendly, PDF & Email