Bürgerengagement, Shoppen in der Box und E-Bikesharing genehmigt

In seiner 5. Sitzung in der Förderperiode 2023-27 hat das Entscheidungsgremium der LAG Chiemgauer Seenplatte e.V. drei LEADER-Projekte und eine Maßnahme zur Förderung des Bürgerengagements positiv beurteilt.

Mit dem Projekt “E-Bikesharing Wasserburg am Inn” wird dort ein Angebot zur Leihe von E-Fahrrädern, u.a. auch E-Lastenrädern aufgebaut. Mit LEADER-Mitteln wird der Bau und die Ausstattung der Ausleihstation unterstützt. In Erlstätt wird das Projekt “Shoppen in der Box – Regionale Produkte in Erlstätt” das Nahversorgungsangebot verbessern und einem Netzwerk verschiedener Landwirte und Kleinproduzenten aus der Region eine neue Verkaufsmöglichkeit bieten. Mit der positiven Beurteilung des Projekts “Unterstützung Bürgerengagement” wurde die Weichen gestellt, dass dieses bereits in der Förderphase 2020-2022 sehr erfolgreich durchgeführte Projekt weitergeführt werden kann. Füpr alle drei Projekte ist mit den positiven Beurteilungen durch das Entscheidungsgremium die Voraussetzung gegeben, dass diese nun zur Förderung beantragt werden können.

Mit der Genehmigung der Unterstützung der Aufführung des Theaterstücks „Wer war Georg von Reichenbach? Oder: Zur Not machen wir halt Erdbeereis.“ des Vereins Chiemgau-Autoren e.V. wurden die letzten aktuell noch verfügbaren Mittel zur Förderung des Bürgerengagments in der LAG Chiemgauer Seenplatte vergeben. Mit dieser Unterstützung wird es dem Verein ermöglicht, mit Kindern und Jugendlichen ein Theaterstück nach deren Vorstellungen zu gestalten und im Herbst im Museum Klaushäusl aufzuführen.

Aktionsgruppe Chiemgauer-Seenplatte